Zuschlagskarten verwalten

Einstellen der Zuschlagskarten in Shiftbase

 


🖥 In Shiftbase öffnen


Über die Zuschlagskarten in Shiftbase kannst du eine Unregelmäßigkeitszulage einstellen. Diese Zuschlagskarten werden dann pro Vertragsart eingerichtet und können im Arbeitszeitprotokoll verwendet werden.

💡 Tipp: Du kannst auch von den Zuschlagskarten auf Vertragsebene abweichen, indem du eine Zuschlagskarte pro Schichttyp einstellst. In diesem Fall überschreibt dies die in der Vertragsart eingestellten Zuschlagskarte.

⚠️ Hinweis: Um Zuschlagskarten nutzen zu können, musst du zuerst einen Zuschlag hinzufügen.

Zuschlagskarten Übersicht


Zuschlagskarte erstellen

Klicke auf die grüne Schaltfläche + Zuschlagskarte hinzufügen, um eine neue Zuschlagskarte zu erstellen. Auf diesem Bildschirm kannst du der Liste einen Namen geben und die Abrechnungszeiten einstellen. Dies ist für jeden Tag der Woche und an Feiertagen möglich.


 

👀 Beispiel: Am Donnerstag gilt ab 18:00 Uhr ein verkaufsoffener Abendzuschlag von 150%. In diesem Fall werden 150% ausgezahlt und die Plus- und Minusstunden werden mit 100% berechnet. Die erstellte Zuschlagskarte kann mit einer Vertragsart pro Mitarbeiter verknüpft werden. Die Zuschläge sind dann auf allen verknüpften Verträgen aktiv und wenn ein Mitarbeiter an diesem Donnerstag eingeplant wird, wird der Zuschlag automatisch berechnet.